Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz (BKrFQG)

Wer ist von diesem Gesetz betroffen?
Alle Fahrerlaubnisbewerber/innen der Klassen C1, C1E, C, CE und D1, D1E, D, DE, die den Führerschein gewerblich nutzen wollen.

Ab wann tritt das Gesetz in Kraft?
Stichtage sind:
10. September 2008 Klasse DE (BUS)
10. September 2009 Klasse CE (LKW)

Führerscheine, die vor diesen Stichtagen ausgestellt wurden, können sofort gewerblich genutzt werden.

Nach den Stichtagen gelten folgende Möglichkeiten zum Erwerb der Grundqualifikation:

1. Ausbildung (Berufsbildungsgesetz)
- Berufskraftfahrer/in
- Fachkraft im Fahrbetrieb
- weitere staatliche anerkannte Ausbildungsberufe
- 3 Jahre Berufsausbildung

2. Grundqualifikation(BKrFQG)
- Prüfung vor der IHK
- Erwerb der Fahrerlaubnis ist Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung
- Lehrgang nicht erforderlich
- 7,5 Std. Prüfung Theorie/Praxis

3. beschleunigte Grundqualifikation (BKrFQG)
- Prüfung vor der IHK
- Besuch eines Lehrganges mit 140 Stunden á 60 Min. inklusiv 10 Fahrstunden
- Fahrerlaubnis nicht erforderlich
- 90 Min. Prüfung nur Theorie

Kontaktiere uns. Wir freuen uns auf dich.